Themenliste
RSS
< Vorheriger Artikel
12.03.2009 14:10 Alter: 9 yrs

Vereinigung der Landesjugendkonvente beschlossen

Am Wochenende vom 6. - 8. März tagten die Landesjugendkonvente (LJKs) der ehemaligen Teilkirchen in Heiligenstadt.


Drei Monate, nachdem die Fusion zur EKM vollzogen wurde, haben sich die LJKs einstimmig zum Landesjugendkonvent der Evangelischen Jugend der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland vereinigt. Bei der Tagung wurden eine neue, gemeinsame Satzung und Geschäftsordnung diskutiert und verabschiedet. Nach einer intensiven Debatte und anschließendem Beschluss konnte die Vereinigung mit einer „Hochzeitsfeier“ zelebriert werden.

Mit dieser Bündelung der Kräfte ist es zukünftig möglich, kritisch und konstruktiv Kirche mitzugestalten und die Interessen der landeskirchlichen Evangelischen Jugend zu vertreten. Als Ziele hat sich der LJK Mitteldeutschland gesetzt, Kreisjugendkonvente zu vernetzen und sich aktiv am kirchlichen, gesellschaftlichen und politischen Leben zu beteiligen.

Den gewählten Vertretern in der Landessynode und in der Jugendkammer des bejm ist es  möglich an den Entscheidungsprozessen teilzuhaben. Im LJK lernen Jugendliche die Grundstrukturen der demokratischen Willensbildung kennen und schätzen.

Mit zwölf vertretenen Kirchenkreisen fand eine ereignisreiche Tagung statt, die vom Geiste der gemeinsamen Arbeit geprägt war.

Hintergrund:

Der Landesjugendkonvent (LJK) Mitteldeutschland versteht sich als Interessenvertretung der Evangelischen Jugend der EKM. Zweimal pro Jahr treffen sich ehrenamtliche Delegierte aus den Kirchenkreisen zur gemeinsamen Vollversammlung.

Seit Beginn des Föderationsprozesses diskutierten die Landesjugendkonvente der beiden Teilkirchen über eine Annäherung, die schließlich in einer Geschäftsordnung für gemeinsame Tagungen mündete. Diese bildete die Grundlage für den Vereinigungsprozess.

Bei Rückfragen:

Jacob Beuchel / Landesjugendkonvent

ljk(at)evangelischejugend.de

017661282623