Themenliste
RSS
< Vorheriger Artikel
06.05.2009 18:09 Alter: 9 yrs

8. und 9. Mai Spielmarkt Potsdam - Programm als Download

Ein vielfältiges Programm von über 100 Workshops, Praxisseminaren und Fachvorträgen ist jetzt mit detaillierten Beschreibungen auf den Seiten des Spielmarktes (www.spielmarkt-potsdam.de) zu finden.


Die anerkannte Lehrerfortbildung, richtet sich darüber hinaus an alle pädagogischen Fachkräfte und Laien aus dem gesamten Spektrum der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Für die große Praxisrelevanz der Angebote, stehen die Träger des Spielmarktes – die Evangelische Jugend aus vier Landeskirchen und die diakonischen Stiftungen Hoffbauer und Stephanus.

Der 19. Internationale Spielmarkt Potsdam widmet sich in diesem Jahr besonders dem Thema der Achtsamkeit. Unter dem Motto „Achtsamkeit gewinnt“ geht es am 8. und 9. Mai jeweils von 10 bis 18 Uhr auf der Insel Hermannswerder neben der Achtsamkeit im Spiel auch um weitere Dimensionen dieser lebenswichtigen Haltung.
Als gewinnbringende Lebenskunst, die das Denken und Gefühl, die eigenen Bedürfnisse und Grenzen aber auch den Umgang mit anderen in den Blick bekommt und in Balance hält, wird die Achtsamkeit in vielen der rund 100 Workshops, Praxisseminaren und Fachvorträgen eine Rolle spielen.
„Achtsamkeit und Pädagogik“, „Vertrauensspiele“, „Gemeinschaftsfreude – Familienbildung“ und „Vom Umgang mit Wut“ sind nur einige Themen aus dem umfangreichen Programm.
Nach der Eröffnungsaktion am Freitag wird das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. unter dem Motto „Wir lieben Kinderlärm“ das deutschlandweite Bündnis für Spiel vorstellen - eine Lobby für kindgerechte Spielräume.

Darüber hinaus gibt es im Tagungshaus BlauArt und rund um die Spielwiese
wieder spiel- und erlebnispädagogische Aktionen, Aufführungen von Wunschtheater bis Märchen-Puppenspiel sowie über 50 bunte Stände mit ungewöhnlichen Spielen und Spielmaterialien.

Fachkräfte aus unterschiedlichen pädagogischen Arbeitsfelder sowie Eltern bekommen beim Spielmarkt in kurzer Zeit viele Impulse, Informationen und praktische Tipps rund um das Spiel wie sonst kaum irgendwo. In Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist der Spielmarkt als Lehrerfortbildung anerkannt.

Neben den inzwischen schon traditionellen Partnern aus Österreich und Schweden wird in diesem Jahr erstmals eine Pädagogin aus Russland ein Seminar anbieten und aus ihrer spielpädagogischen Praxis berichten.

Der Eintritt kostet pro Person 9 Euro. Für Jugendliche, Kinder, Familien, Inhaber einer Jugendleiter-Card und ab 16 Uhr gibt es verschiedene Ermäßigungen zwischen fünf und einem Euro. Alle Angebote wie Seminare, Aufführungen, spiel- und erlebnispädagogische Aktionen, sowie ein umfangreicher Katalog mit Fachbeiträgen zum Thema sind im Eintrittspreis inbegriffen.

Veranstalter dieser spielpädagogischen Großveranstaltung ist Verbund aus Trägern der  Evangelischen Arbeit mit Jugendlichen, zu der die Evangelische Kirche Berlin–Brandenburg–schlesische Oberlausitz, die Evangelisch-lutherische Landeskirche Sachsen, die Evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland, die Evangelische Landeskirche Anhalts sowie die Hoffbauer-Stiftung Potsdam und Stephanus-Stiftung Berlin gehören.
Darüber hinaus arbeitet das Spielmarktteam in einem Netzwerk der Kooperation mit den Spielmärkten in Remscheid und Wiesbaden, dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg, dem Tagungshaus BlauArt und dem Deutschen Kinderhilfswerk e.V zusammen.

Weitere Informationen:
Evangelische Jugend der EKM / Kinder- und Jugendpfarramt
Referat Gestaltende Verkündigung
Thomas Lösche
Leibnizstraße 4
39104 Magdeburg
0391 5346 455