Die Jugendpolitische Vertretung

In allen Kreisen und kreisfreien Städten sowie den Landesparlamenten gibt es entsprechend dem Kinder- und Jugendhilfegesetz Jugendhilfeausschüsse.

Auf Landesebene und teilweise in Landkreisen und kreisfreien Städten haben sich Freie Träger der Jugendarbeit zu Jugendringen zusammengeschlossen. Die jugendpolitische Vertretung auf Landesebene wird durch den bejm durchgeführt.

Unterstützung der jugendpolitischen Vertretungen in den Landkreisen und kreisfreien Städten

Der bejm hat u.a. die Aufgabe, die jugendpolitische Arbeit vor Ort in den Landkreisen und kriesfreien Städten zu unterstützen. Dabei geht es vor allem darum, den Vertreter/innen in den Jugendhilfeausschüssen bei der Ausübung ihres Mandates zu helfen und sie mit Informationen zu versorgen.
Diese Aufgabe wird gemeinsam mit dem Evangelischen Fachverband für Familien-, Kinder- und Jugendhilfe (Opens external link in new windowEFFKJ) und in Kooperation mit dem Bund der Katholischen Jugend (Opens external link in new windowBDKJ) wahrgenommen.

Themen sind:

  • Jugendförderplanung,
  • Förderrichtlinien und Förderpraxis, 
  • Berichtswesen, Statistik der Arbeit der Freien Träger,
  • Rolle des JHA und seiner Mitglieder gegenüber dem Jugendamt, Zusammenarbeit mit den Jugendämtern

Das betrifft insbesondere die Bereiche:

  •   § 11 Jugendarbeit allgemein, i.d. Regel auch offene Angebote
  •   § 12 Jugendverbandsarbeit
  •   § 13 Jugendsozialarbeit, auch schulbezogene Jugendsozialarbeit
  •     ggf. weitere

Treffen & Angebote

Dazu laden wir jährlichzu einem Treffen ein. Wir sind auch gern bereit, uns mit den Vertreter/innen vor Ort zu treffen und/oder sie direkt bei konkreten Fragen und Problemen zu unterstützen.

Darüber hinaus stellen wir uns zur Verfügung stehende statistische Daten für die Darstellung der Arbeit zur Verfügung.

Auf diesen Seiten stellen wir weiterhin interessante Veröffentlichungen und andere Informationen bereit.

Wer soll angesprochen werden?

  • Alle nicht-stimmberechtigten Vertreter/innen der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands und der Ev. Kirche Anhalts
  • Stimmberechtigte Vertreter der Freien Träger, die aus dem Bereich des bejm und seiner Mitglieder, der Ev. Kirche und der Diakonie kommen
  • Vertreter/innen der Fraktionen oder Freier Träger, die aus dem Bereich der Ev. Kirche kommen und Interesse an der Zusammenarbeit haben.
  • Darüber hinaus ist die Zusammenarbeit mit den Vertreter/innen der katholischen Kirche und ggf. der Caritas erstrebenswert.
  • Die Kreisreferenten Jugendarbeit, die nicht schon Mitglied im JHA sind, werden in jedem Fall mit einbezogen.

Initiates file downloadKonzept des bejm als PDF 200kB