Der Jugendpolitische Ausschuss des bejm

Aufgaben

  • Reflexion, Unterstützung und Zuarbeit für die jugendpolitische Arbeit in Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • Länder-übergreifende Kommunikationsprozesse
  • jugendpolitisches Gremium, in dem die „Breite“ evangelischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen abgebildet wird
  • Erörterung jugendpolitischer Themen durch Beauftragung des Vorstandes
  • Erörterung der Themen, die aus jugendpolitischen Zusammenhängen (Jugendringe, aej, Jugendhilfeausschüsse ...) entstehen
  • Erarbeitung von Beschlussvorlagen für den Vorstand des bejm
  • Aufgaben laut Ordnung des bejm
  • Geschäftsstelle und Grundsatzreferent des bejm sind für die jugendpolitischen Belange aller Bundesländer im Gebiet der EKM (insbesondere Thüringen und Sachsen-Anhalt) zuständig

Arbeitsweise

Der Vorstand bzw. die Jugendkammer des bejm beruft zu bestimmten Themen jugendpolitische Arbeitsgruppen für einen bestimmten Zeitraum ein. 

Derzeit arbeiten folgende Arbeitsgruppen:

Außerdem arbeiten die Referenten Opens internal link in current windowMatthias Sengewald, Opens internal link in current windowAnne Haertel und Opens internal link in current windowStefan Brüne sowie der Landesgeschäftsführer Opens internal link in current windowUlrich Töpfer regelmäßig zu jugendpolitischen Fragen.

Die Geschäftsführung der Arbeitsgruppen hat Matthias Sengewald, bitte alle Fragen an ihn richten.


Bis Mitte 2013 arbeitete der Jugendpolitische Ausschüss als ständiges Gremium mit Vertretern aus den Mitgliedern des bejm.
Der Jugendpolitischen Ausschuss führt die Arbeit des Ausschusses der EJTh weiter.

Der JPA hat in der Vergangenheit bereits u.a. zu folgendne Themen gearbeitet:


Links: Aufgaben | Jugendpolitische Partner | intern