Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Bundesrepublik Deutschland.


Ein Jahr Freiwilligendienst irgendwo, wo ich niemanden kenne, wo ich nicht weiß, was mich genau erwartet, wo ich Dinge machen muss, die ich nie vorher gemacht habe?

Ein Jahr Freiwilligendienst ist ein Jahr mit neuen Erfahrungen, Ausprobieren können und für sich selbst neue Wege finden.

Die Berichte von denen, die ein Jahr Freiwilligendienst gemacht haben, sollen MUT machen und LUST wecken, es auch anzufangen. 


Agnes Schubert

Das FÖJ möchte ich auf keinen Fall missen. Dieses Jahr hat mich persönlich und fachlich ein großes Stück weiter gebracht. Ich habe viele Kontakte sowohl mit FÖJ-Iern als auch mit Kollegen geknüpft, die noch viele Jahre halten werden. Ich bin mir jetzt sicher, dass ich den Umweltwissenschaften oder einem vergleichbaren Fach sicher etwas abgewinnen könnte...

Initiates file downloadDer ganze Bericht als PDF (240 kB)


Lisa Gebhard

Um es noch mal zu sagen- ich kann jedem jungen Menschen, der frisch vom Abitur kommt und noch voller (ungewissen) Zukunftsideen ist, ein solches freiwilliges Jahr, insbesondere beim bejm, nur empfehlen. Von „verschwendeter Zeit“ kann da keine Rede sein, es bringt viele wertvolle Erfahrungen und ich bin mir nun wirklich sicher bei meiner Studienwahl...

Initiates file downloadDer ganze Bericht als PDF (200 kB)


Erfahrungsbericht

Was macht man eigentlich bei einem FÖJ? – Mein erstes Bild, sah etwa so aus: Ich draußen, bei Wind und Wetter in der Natur, mit anderen FÖJlern. Die Realität war dann doch etwas anders. An der Stelle sei gesagt, da ich mir, mal von dem ersten imaginären Bild abgesehen, noch keine Gedanken gemacht hatte, was mich am 1. September in der GRÜNEN LIGA Thüringen erwartet. Ich hatte mich ja auch erst 3 Wochen vorher beworben. Damals vor fast genau einem Jahr – und das fühlt sich schon fast wie eine Ewigkeit an, bin ich ohne großes Vorwissen in’s FÖJ gestartet.

Opens internal link in current windowDer ganze Bericht