Themenliste
RSS

Seit Anfang 2009 gibt es die „Evangelische Kirche in Mitteldeutschland“ (EKM) mit ihrem neuen grün-blauen Logo. Fusioniert hat auch die evangelische Jugend der beiden Ex-Landeskirchen in Thüringen und Sachsen-Anhalt. Und deshalb gibt’s natürlich auch hier ein neues Logo. Das heißt: eigentlich gleich zwei. Das eine Logo ist blau-grün, das andere grün-dunkelrot. Beide zeigen ein Kreuz, das auf einer Kugel balanciert.

Beitrag anhören

ATH_04_Ev_Jugendverbaende.mp3

Dieses Kugelkreuz steht schon seit Nazidiktatur und DDR-Regime für die Unangepaßtheit der evangelischen Jugend, sagt Gernot Quasebarth vom evangelischen Landeskinder- und Jugendpfarramt.

·                O-Ton:213 Das war das Zeichen der Jungen Gemeinden zur Nazizeit und war ein Zeichen des Widerstandes.. Zu DDR-Zeiten gab es auch kleine Anstecker, das war auch Zeichen des Widerstandes, wenn man das getragen hat… Und wir sind auch froh, dass wir das jetzt so in das neue Logo wieder mit aufgenommen haben. 

Unter dem grün-blauen Kugelkreuz-Label „Evangelische Jugend der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland“ wird die Jugendarbeit in den Gemeinden organisiert und unterstützt. Ein grün-dunkelrotes Logo hat der „Bund evangelischer Jugend in Mitteldeutschland“. Er vertritt als Dachverband evangelische Jugendorganisationen in Thüringen und Sachsen-Anhalt auch gegenüber Politik und Ministerien. Geschäftsführer ist Uli Töpfer.

·                O-Ton:237 Das Thema Kinderarmut beschäftigt uns, weil da muß man ja gucken, dass sich was tut, um Kinder aus der Armut zu bekommen. Das Thema Rechtsextremismus ist ein Dauerthema. Da sind wir ja längst nicht drüber weg.. Und wir haben ja dieses Jahr das Gedenkjahr an 20 Jahre friedliche Revolution.

An der die evangelische Jugend stark beteiligt war. Sie gehört zur Kirche, ist aber eigenständig. Es gibt auch ein eigenes Jugend-Parlament, sagt Matthias Sengewald, Öffentlichkeitsarbeiter des evangelischen Jugend-Dachverbands.

·                O-Ton:229 Also Jugendarbeit hat immer das Bestreben, sich auch ein Stück unabhängig von Institutionen und auch von der großen Institution Kirche zu machen.. Insofern ist diese Spannung immer da gewesen und bleibt auch, dass wir auf der einen Seite inhaltlich vom Glauben her die Nähe zur Kirche wollen und gleichzeitig aber die Eigenständigkeit und die Eigenvertretung betonen.

Junge Leute zu kritischen Fragen und zum politischen Mitdenken und –Handeln zu ermutigen, das ist auch für Gernot Quasebarth vom evangelischen Landeskinder- und Jugendpfarramt das Wichtigste

·                O-Ton:215 Evangelische Jugend hat den Anspruch immer gesellschaftsorientiert zu denken und zu handeln und zu arbeiten, also daß sie nicht nur für sich in den Gemeinden arbeitet, sondern immer einen Schritt nach außen tut und immer die Türen auch offen hat für andere Kinder und Jugendliche.. 216 Wenn man bedenkt, daß ein Viertel aller Kinder Hartz-4 Empfänger ist, ist es einfach ne Katastrophe und auch ne Aufgabe für uns als evangelische Jugend daran mitzuarbeiten das zu verbessern. 

Oliver Weilandt – Antenne Thüringen – Evangelische Redaktion

Infos unter www.evangelischejugend.de und zum Dachverband „Bund evangelischer Jugend in Mitteldeutschland“ unter www.bejm-online.de