Evangelische Jugendarbeit lebt von dem Engagement, der Kreativität und der Beteiligung Jugendlicher und wäre ohne sie nicht denkbar. Daher ist es wichtig, die Jugendlichen für ihre Tätigkeit ausreichend und begleitend zu qualifizieren, um ihnen das nötige Selbstvertrauen und Handwerkszeug zu vermitteln. Das Angebot der JugendgruppenleiterInnen-Card ist ein wesentlicher Bestandteil der Qualifizierung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in unserer evangelischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Die Jugendleiter/In-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter-innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber-innen.

Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

In Gebiet des bejm wurden in den Jahren seit Einführung der Juleica 1999 mehr als 2000 Jugendliche zu Jugendleiter/innen ausgebildet, bundesweit über 300.000.

Welche Voraussetzungen sind zu beachten?

Voraussetzung ist das Absolvieren eines Lehrgangs, in dem rechtliche Grundlagen, Grundkenntnisse zur Psychologie, Pädagogik und gruppendynamische Prozesse eine Rolle spielen. In der Evangelischen Jugend gehört darüber hinaus die Auseinandersetzung mit theologischen und Glaubensfragen dazu. 

Die Mindestdauer der Grundausbildung beträgt je nach Bundesland 35 - 40 Stunden.
Zusätzlich zur Grundausbildung ist ein abgeschlossener Kurs zur "Ersten Hilfe" oder zu "Lebensretenden Sofortmaßnahmen" nachzuweisen.

Der Jugendleiter muss für einen Träger der freien oder der öffentlichen Jugendhilfe tätig sein - z.B. für die Evangelische Jugend oder einen unserer Mitgliedsverbände.

Der Inhaber der Jugendleiter-Card soll in der Regel das 16. Lebensjahr vollendet haben.

Wo kann ich eine JuLeiCa-Ausbildung machen?
Das Neulandhaus und die Villa Jühling, Bildungshäuser für Evangelische Jugendarbeit, bieten jedes Jahr Kurse an, darüber hinaus auch der die Evangelische Jugend in der EKM, der CVJM Thüringen und der CVJM Sachsen-Anhalt, der EC Sachsen-Anhalt, z.T. auch andere Mitglieder des bejm; auch JugendmitarbeiterInnen in den Kirchenkreisen führen immer wieder Kurse durch.
Alle uns bekannten Kurse sind im Veranstaltungsplan unter Seminare aufgeführt.

Wo stelle ich den Antrag?
Der Antrag auf Erteilung einer Jugendleiter-Card muss nach erfolgter Ausbildung formgerecht von den Teilnehmer/innen selbst im Internet über den zuständigen Träger der Jugendhilfe gestellt werden. Genaueres wird bei den Kursen mitgeteilt.

Wer stellt die Card aus?
Die Verbände und Organisationen, in denen die Teilnehmenden aktiv sind bestätigen die Antragstellung. Die Karte wird dann zugesendet.

Wie lange gilt die Card?
Die JuLeiCa gilt drei Jahre, danach muss sie neu beantragt werden. Vorraussetzung dazu ist dann die aktive Jugendleiter/innentätigkeit und i.d. Regel ein Auffrischungskurs(e).

Welche Vorteile habe ich durch die Card?
Es gibt eine Reihe von Vergünstigungen, die in Deutschland je nach Bundesland und Region unterschiedlich sind. Eine Gesamtübersicht ist auf www.juleica.de zu finden.

Das Evangelische Kinder- und Jugendbildungswerk in Sachsen-Anhalt e.V. (EKJB) hat ein Handbuch: Module zur JuLeiCa – Roter Faden II – JuLeiCa – herausgebracht.

> mehr

www.ekjb.de - dokumentationen