< Vorheriger Artikel
04.09.2017 09:09 Alter: 80 days
Kategorie: bejm-Fachtag, bejm-Weiterbildung, bejm-ehrenamtliche

Jugend ermöglichen – eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe

Fachtagung | Mittwoch, 20. September 2017 | Erfurt, Coelicum am Dom | Ergebnisse und Erkenntnisse des 15. Kinder- und Jugendberichts | Anmeldung: bis zum 6. September 2017


Der 15. Kinder- und Jugendbericht zeichnet ein aktuelles Bild über die Lage und Situation von Kindern und Jugend­lichen sowie über den Beitrag der Kinder- und Jugendhilfe am gelingenden Aufwachsen junger Menschen in Deutsch­land. Dabei liegt der Fokus auf der Persönlichkeitsent­wicklung und dem Bildungsanspruch im Jugendalter und bezieht hier insbesondere die Freiräume, die Familie, die Ganztagsangebote und die virtuellen Welten der Jugendli­chen in die Betrachtung mit ein.

Besondere Beachtung erhalten die alterspezifischen Herausforderungen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in der Lebensphase nach dem Ende des Grundschulalters. Dieser Jugendbericht versteht sich im engeren Sinne als Jugendbericht, da die Jugend- und Erwachsenenphase wieder mehr in den Fokus des poli­tischen Handelns rückt, nachdem sich in den letzten 20 Jahren die Rahmenbedingungen des Aufwachsens maß­geblich verändert haben.

Die Veranstaltung will ein Impuls sein, um den fachpo­litischen Austausch über die Erkenntnisse des 15. Kin­der- und Jugendberichts in Thüringen anzuregen und zu befördern, um Ergebnisse aber auch (Heraus-)Forderungen in und mit den entsprechenden Gremien zu diskutieren.

Nach einem einführenden Überblick zu Beginn der Fach­tagung werden die Themenkomplexe Digitale Welten, Schulische Ganztagsangebote sowie Geflüchtete junge Menschen in Arbeitsgruppen diskutiert. Dazu stehen uns die Autoren zur Verfügung, die im Rahmen des 15. Kin­der- und Jugendberichts die entsprechenden Expertisen erarbeitet haben.

Programm

ab 09:30 Uhr  Ankommen und Stehcafé

10:00 Uhr      Begrüßung und Einführung

Martina Reinhardt | Abteilungsleiterin im TMBJS
Grußwort: Dr. Birgit Klaubert | Thüringer Ministerin für Bildung, Jugend und Sport

10:15 Uhr     Vortrag

Jugend ermöglichen – eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe. Jugend als eigenständige Lebensphase. Einführung und Darstellung der wesentlichen Ergebnisse des 15. Kinder- und Jugendberichts
Dr. Christian Lüders | DJI München

Im Anschluss besteht die Möglichkeit für Rückfragen und Diskussionen.

12:00 Uhr Mittagspause
Es besteht die Möglichkeit, in unmittelbarer Nähe zum Tagungsort einen Imbiss einzunehmen.

13:00 Uhr Arbeitsgruppen

Die beiden Arbeitsgruppen werden parallel angeboten.

Arbeitsgruppe 1: Jung sein in digitalen Welten

Prof. Dr. Angela Tillmann – Technische Hochschule Köln

Arbeitsgruppe 2: Schulische Ganztagsangebote im Jugendalter. Ambivalenzen und Potentiale

Prof. Klaus Schäfer | Staatssekretär a. D. , Ministerium für Kinder, Jugend, Kultur und Sport - NRW

Ludger Pieper | Abteilungsleiter a. D. , Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin

14:15 Uhr Kaffeepause

14:45 Uhr Vortrag
Geflüchtete junge Menschen. Herausforderungen, Chancen und Potentiale
Dr. Christian Lüders | DJI München

Im Anschluss besteht die Möglichkeit für Rückfragen und Diskussionen.

15:45 Uhr Resümee und Ausblick
Angela Lorenz | Referatsleiterin in TMBJS

Organisatorisches

Die Fachtagung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter öffentlicher und freier Träger der Jugendhilfe, Lehrkräfte sowie Vertreterinnen und Vertreter der Staatlichen Schulämter

Veranstaltungsort: Hörsaal Coelicum am Dom, Eingang Domstraße 10, 99084 Erfurt

Gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten bestehen im Parkhaus am Anger.

Veranstalter:
Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Die Teilnahmekapazitäten an den Arbeitsgruppen sind begrenzt. Bei Auslastung Ihrer prioritär gewählten Arbeitsgruppe behalten wir uns vor, Ihnen einen Platz in der alternativen Arbeitsgruppe zu reservieren.

Anmeldung: bis zum 6. September 2017

per E-Mail: antje.roehricht@tmbjs.thueringen.de

per Fax: 0361 - 3798 830


JUGEND DISKUTIERT MIT EXPERTEN: Auf der Suche – Jugend zwischen selbst gewählter Entwicklung und gesellschaftlicher Erwartung

Als erstes Bundesland hat sich Thüringen dazu entschlossen, die Schlussfolgerungen aus dem Bericht nicht nur mit Fachleuten und in der Politik zu diskutieren. Ganz bewusst sollen Kinder und Jugendliche in den Prozess eingebunden werden.

Dazu findet am Montag, dem 23. Oktober 2017 in der Europäischen Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Weimar eine Diskussionsveranstaltung statt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich den Termin für die Veranstaltung bereits vormerken. Eine Einladung mit dem detaillierten Programm wird in Kürze versandt.

Teilnehmen können
▸ junge Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren sowie
▸ Vertreterinnen und Vertreter der Jugendarbeit, der Kinder- und Jugendhilfe, aus Schulen und Verbänden
– vorausgesetzt sie bringen mindestens einen jungen Menschen mit.

Eine Anmeldung ist auch jetzt schon per E-Mail möglich: yvonne.hager(at)tmbjs.thueringen.de 


▸▸15. Kinder- und Jugendbericht:

Opens external link in new windowwww.bmfsfj.de/15-kjb 

▸▸Jugendbroschüre zum Bericht:

Opens external link in new windowwww.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/jugend-ermoeglichen-/114192 


<-  zum Veranstaltungsplan des bejm - Seminare + Fachtage