Kinder- und Jugendförderplan der EKM 2020

(gültig für das gesamte Gebiet des bejm)

Die Modifikation der Förderrichtlinie für 2020 finden Sie hier: Link

Die Richtlinie für 2020 wurde gegenüber 2019 und 2018 nicht geändert.

Anträge auf Zuwendungen bitte nur noch über die beauftragten Kreisreferentinnen bzw. Kreisreferenten der Kirchenkreise; bei Verbänden und Einrichtungen über die Geschäftsstellen als Sammelantrag einreichen.

Einzelanträge finden keine Berücksichtigung mehr.


Ansprechpartnerin für Fragen: 

Constance Göbhardt            036202  77135-03
foerderung@bejm-online.de

Teilnehmer/innen-Liste

Bitte diese Liste von den Teilnehmenden ausfüllen und unterschreiben lassen (ggf. i.d. Liste die Anmeldedaten schon eintragen) und unterschrieben von der/m Gruppenleiter/in zusenden: 
Teilnehmendenliste zum Download

Bitte unbedingt dieTeilnehmendenliste verwenden und die Hinweise (zum Download) dazu beachten!
Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmung des Landes Thüringen. Die Teilnehmer*innen sind über diese zu informieren. Bei Bedarf kann auf folgende Internetseite verwiesen werden: www.gfaw-thueringen.de/fpf/2060s

Verwendungsnachweis:

a)     Für Konfirmanden-Rüstzeiten mit dem Formblatt:
Verwendungsnachweis Konfirmanden zum Download
Bitte die Maßnahmen spätestens 6 Wochen nach Durchführung abrechnen!

Für geplante Konfirmandenrüstzeiten, die aktuell nicht stattfinden können, wird das Formblatt Verwendungsnachweis Konfirmanden ausgefüllt und mit den Ausfallkosten/Stornorechnungen in Kopie beim bejm bis 6 Wochen danach eingereicht. Im Feld „Kurzbeschreibung“ auf die Ausfall- und Stornokosten bitte hinweisen.

b)     Für alle Maßnahmen außer Konfi mit dem Formblatt: 
        Verwendungsnachweis Kollektengelder zum Download
Bitte die Maßnahmen spätestens zu folgenden Terminen abrechnen:

Durchführung
vom 1. 1. bis 30. 4.   - bis 15.   6.
vom 1. 5. bis 31. 8.   - bis 15. 10.
vom 1. 9. bis 31. 12. - bis 10. 12. 
des laufenden Jahres abrechnen. 

Für geplante Maßnahmen, die aktuell nicht stattfinden können, wird das Formblatt Verwendungsnachweis Kollektengelder ausgefüllt und mit den Ausfallkosten/Stornorechnungen in Kopie zu den untenstehenden Fristen eingereicht.

Generell können geplante Maßnahmen über’s Jahr terminlich verschoben werden, ebenso kann der Veranstaltungsort geändert oder die Teilnehmerzahl angepasst werden.
Bitte den verkürzten Termin im Dezember beachten!
Sollte das im Dezember nicht rechtzeitig möglich sein, bitte das rechtzeitig mit Constance Schmitsdorf absprechen!

c) Großveranstaltungen und Sonderprojekte: als Einzelverwendungsnachweis 

Veranstaltungen nach 5. der Richtlinie bitte 6 Wochen nach Durchführung abrechnen!   

 

Zielsetzung des Kinder- und Jugendförderplans

Der Kinder- und Jugendförderplan (KJFPL) hat das Ziel die Arbeit der Mitgliedsverbände (Verbände und Kirchenkreise) bei ihren Angeboten für Kinder- und Jugendliche zu unterstützen.
Die Mittel des KJFPL sind für die Unterstützung der Teilnehmenden bei Veranstaltungen vorgesehen. Schwerpunkte bilden hierbei:

  • Kinder- und Jugendfreizeiten (Rüstzeiten)
  • Kinder- und Jugendbildung
  • Kinder- und Jugendtage
  • Ehrenamtsschulungen
  • Projekte

Die Mittel des KJFPL stammen aus Kollekten und aus landeskirchlichen Mitteln.
Diese Mittel können gegenüber anderen Fördermittelgebern als Eigenmittel eingesetzt werden.


Zielsetzung des Budgets 2021ff

Die Weiterentwicklung des Budgets für 2021 und folgende Jahre geschieht auf der Grundlage der Budgetierung (KJFPL bis 2020).
Die Regelungen zur Berechnung des Budgets (bis 2020) lassen wenig Veränderungen zu. Grundlagen der Berechnungen waren bisher:

  1.  Höhe des Budgets des letzten Jahres
  2.  Verbrauchte Mittel (Mittelwert der letzten drei Jahre)

Dieser Ansatz führte zu einem relativ statischen Budget. Auf Veränderungen bei den Verbänden oder in den Kirchenkreisen (insbesondere bei Mehrbedarf) konnte keine Rücksicht genommen werden.

Die Jugendkammer am 14.11.2019 hat der Überarbeitung des KJFPl zugestimmt.
Der Vorstand hat am 28.01.2020 die Leistungstabelle für 2020 beschlossen.

Die Weiterentwicklung und Umsetzung hat neben den allgemeinen inhaltlichen und zielgruppenspezifischen Zielen folgende Zielsetzungen im Rahmen der Budgetberechnung und der Verwaltung:

  1. Transparenz in den Grundlagen der Mittelverteilung
  2. Leistungsgerechte Ausreichung der Mittel an Verbände und Kirchenkreise
    • Veränderungen entsprechend der Bedarf
    • Veränderungen entsprechend der Leistungen
  3. Ausreichung der Mittel entsprechend der Kollektenordnung
  4. Verwaltungsarm
    • Für die Maßnahmeträger (KK, Verbände)
    • Für die Geschäftsstelle des bejm
  5. Grundlagen für statistische Angaben
  6. Steuerung der Angebote / Schwerpunktsetzung durch den bejm

Das Budget für 2021 wird im Januar 2021 ermittelt. In den folgenden Jahren wird dieses jeweils im Herbst des Vorjahres zur Haushaltsplanung festgelegt.


Leistungstabelle zum Download


DOWNLOADS